Weitere
Faun L908 PDF Drucken E-Mail

faun_3_thumbDieser Faun L908/55A wurde im Jahr 1954 an die britische Rhein-Armee ausgeliefert und dort mit einer Pritsche versehen, endete er als Depotfahrzeug und wurde 1970 von der VEBEG versteigert. Ein Spezialtransportunternehmer aus Lorsch am Rhein war der Glückliche, welcher den Zuschlag für das Fahrzeug erhielt.

Weiterlesen...
 
Borgward B1500 PDF Drucken E-Mail

 borgb1500_3_thumbDieser hier angebotene Borgward wurde im Jahr 1957 an einen städtischen Betrieb mit einem leichten Abschleppaufbau versehen nach Ratzeburg verkauft.  In und um Ratzeburg herum war der kleine Borgward stets der gern gesehene Helfer, wenn Fahrzeuge wie Opel Olympia, VW Käfer oder auch mal ein Ford FK1000-Bus oder ein Bully liegen blieben. Stets war der sympathische Borgward mit seinen erfahrenen Helfern zur Stelle und schaffte es im Nu, die gestrandeten Fahrzeuge in die Reparaturwerft (Werkstatt) zu schleppen. Bis ins Jahre 1990 hinein gehörte der B1500 somit zum Bild der Umgebung. Jedoch stellte sich mit der Zeit heraus, dass die zu schleppenden Fahrzeuge immer schwerer wurden und der kleine Borgward mit seinem Bilstein-Kran den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Trotz seiner Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h und des 60 PS leistungsstarken Otto-Motors lag es jedoch am geringen Eigengewicht, die bewegte Masse zu manövrieren.

Weiterlesen...
 
Hanomag L28 PDF Drucken E-Mail

hanomag_l28_4_thumb

Im Jahre 1956 war es endlich soweit: Im Hause Holcik hat sich endgültig der Gedanke gefestigt, einen weiteren Lieferwagen zum Getränkevertrieb anzuschaffen. Man hatte sich im schönen Ernstbrunn, welches 40 km nördlich von Wien gelegen ist, eine dankbare Kundschaft erarbeitet, die es gewohnt war, zuverlässig und flexibel beliefert zu werden. Bis dato hatte man sich auf Dreirad-Lieferwagen aus dem Hause Tempo verlassen. Diese zeigten jedoch gerade in den langen Wintermonaten erhebliche Traktionsprobleme. Gerade im Leerbetrieb ist man das eine oder andere Mal im Schnee stecken geblieben. Auch wollte man sich von den doch arg kostenintensiven Benzinmotoren verabschieden.

 

Weiterlesen...
 
Blumhardt Anhänger LK 16.50 PDF Drucken E-Mail

blumhardt_3_thumbIm Jahre 1970 war die Nachfrage nach Baustoffen und Schüttgütern im geteilten Berlin weiterhin ungebremst. So entschied man sich  bei einer großen Berliner Spedition, einen 16-Tonner Luftkipper bei der Firma Blumhardt in Wuppertal zu bestellen. Im Februar 1971 war es endlich soweit - der neue Anhänger war abholbereit. Man hatte sich dazu durchgerungen, einen Zweiachser alter Bauart zu erwerben. Dieser war mit der großen Bereifung 14.00-20 ausgestattet. Der Vorteil der großen Einzelbereifung ist der geringe Rollwiderstand. Diesen nahm man gerne mit, wenn auch die Ladehöhe gegenüber den modernen zwillingsbereiften Anhängern deutlich höher ausfällt. Desweiteren besticht der Anhänger durch das geringe Leergewicht von nur 4.550 kg. Daraus ergibt sich eine Nutzlast von 11.450 kg.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 8