Mercedes Benz
Mercedes L322 PDF Drucken E-Mail

ImageIm Jahre 1958 stellt Daimler-Benz der staunenden Fachwelt einen neuen, modern wirkenden Kurzhauber-Typen vor. Dieser nennt sich L322 und ist der neue 6-Tonner im Mercedes-LKW-Programm. Er ersetzt den Typen L321, dessen 110 PS starken Motor er beibehält. Auffallend sind die Panorama-Scheibe, der dreifach verstellbare Fahrersitz, ein Synchron-Getriebe sowie die Blinkerbetätigung über den Hubring, wie sie zu dieser Zeit die edlen Mercedes-PKW auch aufweisen. Mit diesem Typ beginnt der Siegeszug der Mercedes Nutzfahrzeuge auf dem gesamten Globus. Noch heute kann man Rundhauber, mit ein bischen Glück auch des Typs L322, jeden Tag im Einsatz beobachten. Diese Fahrzeuge gelten nicht umsonst als unkaputtbar. 

Weiterlesen...
 
Mercedes L337 PDF Drucken E-Mail

ImageIm Jahre 1959 erscheint der "Seebohm-Typ" L337. Als Motor wählte man den auf 172 PS aufgebohrten "145 PS OM315", der sich dann OM326IV nannte. Mit 10.810 ccm Hubraum war der 83,5 km/h schnelle und mit 10 synchronisierten Schaltstufen ausgestattete L337 zu seiner Zeit eines der fortschrittlichsten Fahrzeuge, welche deutsche Werkshallen verließen.

Weiterlesen...
 
Mercedes LA 312 (petrol) PDF Drucken E-Mail

Mit dem L/LA 312 wurde ab Anfang 1955 der L 4500 ersetzt. Äußere Kennzeichen dieser Überarbeitung waren nun unten liegende Scheibenwischer sowie zwei Rückfenster statt einem. Auch wurde ein verstellbarer Fahrersitz geliefert.

Der angebotene LA 312 hat bereits 100 PS Motorleistung aus 4.580 ccm Hubraum und wurde 1959 an die Deutsche Bundespost geliefert. Diese bestellte das Fahrzeug als Pritschenwagen.

Dort blieb das Fahrzeug bis ca. 1988 im Einsatz. Danach wurde es trocken eingestellt und gelegentlich bewegt. Dies erklärt den guten unverbastelten Zustand. Lediglich ein ziviler Pritschenaufbau ersetzte den der Bundespost. Das Fahrzeug besitzt als seltenes Extra eine Motorbremse.

Image  Image  Image   

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern!

 
Mercedes L3500 PDF Drucken E-Mail

Zur Jahresmitte 1949 erschien der L3250 als einer der ersten Neukonstruktionen nach dem 2. Weltkrieg. Diese Typenbezeichnung hielt das Fahrzeug jedoch nur einige Monate, denn kurz darauf wurde es in L3500 umbenannt und die Nutzlast auf 3.500 kg aufgestockt. Ihnen gleich blieb der bis heute legendäre Motor OM 312 mit 4.580 ccm Hubraum und einer Leistung von 90 PS.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 21 22 23 Weiter > Ende >>

Seite 22 von 23