Magirus
Magirus Mercur PDF Drucken E-Mail

magirusmercur_10_thumbIm Jahre 1958 wird dem Modell Mercur der neue Motor F6L613 spendiert. Der V6 leistet 120 PS aus satten 7.412 ccm Hubraum. Einher mit dem neuen Motor gehen auch einige Veränderungen am Fahrerhaus. So besitzt die Rückwand drei statt bisher ein Fenster, und der Fahrersitz ist individuell dem Fahrer anzupassen.

 

Weiterlesen...
 
Magirus 160-23 PDF Drucken E-Mail

 magirus160-23_9_thumbDer letzte echte Klassiker aus dem Hause Magirus-Iveco. Diese Typenreihe unterstreicht eindrucksvoll, wie zuverlässig und robust die Verbindung Magirus-Chassis mit Deutz-Motor war und ist.

Mit diesem hier angebotenen Fahrzeug freuen wir uns, Ihnen einen der letzten echten Magirus präsentieren zu können. Der Achtzylinder wurde im Juni 1989 in Verkehr gesetzt und bis heute hat er seinen Besitzer nicht gewechselt. Das Fahrzeug wurde nur verkauft, weil der Betrieb aufgrund des Alters des Inhabers geschlossen wurde.

Weiterlesen...
 
Magirus 156D15AK PDF Drucken E-Mail

magab_3_thumbDer Magirus 156D15AK, welchen wir Ihnen hier präsentieren möchten, wurde im Jahre 1969 erstmals von seinem Besitzer in Verkehr gesetzt. Die ersten 10 Jahre verbrachte das Fahrzeug als Dreiseiten-Kipper in seinem Unternehmen und bediente im Soloverkehr kleinere Baustellen. Nachdem mehr und mehr dreiachsige Fahrzeuge in der Firma Einzug hielten, entschied man sich im Jahre 1979, den Eckhauber bei Atlas mit einem werksneuen Absetzer versehen zu lassen.

Weiterlesen...
 
Magirus 156D15 PDF Drucken E-Mail

 

Als direkter Ahne des Saturn (Beschreibung siehe Referenzen) steht 1967 auf der IAA zu Frankfurt am Main der neue Typ 156D15. Er wartet mit dem neuen Direkteinspritzermotor der Baureihe KHD F6L814 auf. Der V6-Motor leistet bei 2.300 Umdrehungn pro Minute, wie die Typenbezeichnung schon sagt, 156 PS. Der Hubraum wird mit 8.730 ccm beziffert. Die Allradkipper sind serienmäßig mit Hydrauliklenkung, Schwingsitz und Mitteldifferentialsperre ausgestattet. Die Fahrzeuge erfreuen sich gerade im Verteilerverkehr durch das sehr gute Verhältnis von Leergewicht zu Nutzlast großer Beliebtheit. Der verbrauchsarme und leistungsstarke Motor tut sein Übriges. Die bereits mit modernen Stahlbordwänden ausgerüsteten Fahrzeuge leisten auf der Straße wie auch im Gelände gute Dienste.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 9